„Lieber Birnbaum, ich wünsche dir, dass du mindestens 100 Jahre alt wirst!“

Am 15. Oktober besuchten alle Erstklässler der Grundschule Saaldorf-Surheim EurimPharm, um ihren eigenen Birnbaum zu pflanzen. Anlässlich dieser Aktion hatten die Klassen Musikstücke wie „Drunt in da greana au“ und „Spannenlanger Hans“ und ein selbstverfasstes Gedicht vorbereitet und trugen diese mit großer Freude vor.
Anschließend wurde der Birnbaum zunächst von den Mitarbeitern des Bauhofs eingesetzt und dann von allen Grundschulkindern mit Erde bedeckt. Selbstverständlich hatten alle Schülerinnen und Schüler viele verschiedene Wünsche für den Baum. Sie wünschten ihm …
… ein gutes Wachstum,
… ein warmes Frühjahr,
… dass kein Frost im Frühjahr die Blüten einfriert,
… viele fleißige Bienen und Hummel,
… viel Sonne im Sommer,
… gut schmeckende, saftige Birnen und grüne Blätter
… dass er starke Wuzeln bekommt,
… genügend Wasser,
… im Winter viel Besuch von Vögeln bekommt und dass er vielen Tieren ein zu Hause bietet
… dass er vor Krankheiten und Schädlingen verschont bleibt und
… immer genügend Wasser.

Auch Bürgermeister Andreas Buchwinkler wünschte dem Birnbaum ein gutes Wachstum. Er erklärte den Kindern, dass die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen vor 20 Jahren sei. Denn dann könnte man dessen Früchte nun schon ernten. Die zweitbeste sei jetzt, da man mit etwas Glück in einigen Jahren die leckeren, süßen Früchte genießen kann. Daher ermutigte er alle Schülerinnen und Schüler, regelmäßig ihren Birnbaum zu besuchen und zu beobachten, wie er immer weiter wächst und sich entwickelt. Wer weiß, Vielleicht können die Erstklässler ja bereits am Ende ihrer Grundschulzeit die ersten Birnen entdecken?!

Zum Abschluss erhielten alle Kinder eine Brotzeit bevor es nach einem spannenden und aufregenden Tag zurück in die Schule ging.

Diese Artikel könnten sie auch noch interessieren:

Klassenfrühstück der Klasse 2b
Zum Abschluss des HSU- Themas „Obst und Gemüse“ bereitete die Klasse 2b ein gesundes Frühstück vor, denn man weiß ja, „wer gut frühstückt, ist besser in der Schule!“ So wurden zum einen ein Obstsalat, Obstspieße und ein Obstquark zubereitet. Außerdem…
Haustierbesuch in der Klasse 2b
Passend zum HSU- Thema „Haustiere“ erstellten die Zweitklässler Plakate zu verschiedenen Tieren. Zudem besuchten einige Haustiere die Schüler:innen im Klassenzimmer. Ihre Besitzer:innen stellten diese vor und erzählten interessante und lustige Erlebnisse, Streicheleinheiten waren natürlich inbegriffen.
Besuch der Klasse 1a am Abtsdorfer See
Am Montag, den 30. Mai besuchte die Klasse 1a der Grundschule Saaldorf-Surheim den Abtsdorfer See. Im Rahmen der Biosphärenregion Berchtesgadener Land lernten die Schülerinnen und Schüler spielerisch viele Dinge über Tiere, Pflanzen und wie diese am Abtsdorfer See (zusammen)leben. Mit…
Imkerbesuch bei der Bienen-AG
Die Bienen-AG der Grundschule Surheim erhielt kürzlich einen Besuch von einem erfahrenen Imker. Rudi Reiser, früher langjähriger Vorstand der Freilassinger Imker besuchte die Kinder. Sage und schreibe 54 Jahre als Imker zeugen natürlich von Erfahrung, welche er gerne mit den…
Kräuterspirale erstrahlt in neuem Glanz
Am Freitag, den 27. Mai starte die Kindergruppe des Surheimer Obst- und Gartenbauvereins. Unter der Leitung von Frau Birgit Fiala und Frau Ursula Höpf trafen sich am Nachmittag 7 Kinder im Schulgarten. Dort wurde dann auch kräftig gegartelt und gewerkt.…
Blütenwunder Streuobstwiese
Am 2. Mai machten sich die Kinder der Klassen 1c/2c und der Klasse 2a auf und statteten reich blühenden Streuobstwiesen im Gemeindegebiet Ringham, Petting einen Besuch ab. In Gruppen aufgeteilt, galt es sich zahlreiche Informationen und Lerninhalte des Tages mit…
Menü