Was wäre das Leben ohne eine gute Quizsendung?
Das fragten sich auch die Schüler der Klasse 3b aus der Grundschule Saaldorf- Surheim.
Die Klassenlehrerin, Frau Julia Althammer , konnte am letzten Tag vor den Pfingstferien ein erwartungsvolles Publikum, bestehend aus Schulklassen, Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder in der Aula der Grundschule Saaldorf begrüßen.
Noch hinter dem Bühnenvorhang verborgen, hörte man bereits aufgeregtes Getuschel und nervöses Kichern der Schauspielerinnen und Schauspieler.
Dann ging es los.
Die Quizmaster begrüßten formvollendet die Gäste der Quizsendung und schon sollte eine nicht allzu schwierige Einstiegsfrage beantwortet werden.
Wie nennt man die erste Schule, die ein Schüler besucht?
Während die Kandidaten noch überlegten, zeigten vor der Bühne die Showgirls auf Plakaten die möglichen Antworten: A: Baumschule   B: Fahrschule  C: Grundschule
Leider schafften die beiden Kandidaten die Aufgabe doch nicht und mussten von den Männern der Security von der Bühne begleitet werden.
Auch eine weitere Frage gab Anlass zu Diskussionen.
Wer berichtet von den Geschehen von Ort und Stelle in der Zeitung?
Dazu gab es vier möglich Antworten:
A: der Pfarrer  B: der Reporter  C: der Fußballtrainer  D: die Lieblingstante
Da die Klasse erst vor kurzem einen Besuch von einem Reporter hatte, konnte auch diese Frage mit Leichtigkeit beantwortet werden.
So ging es munter weiter, alle 27 Kinder wechselten die Rollen, waren mal Quizmaster, mal Kandidat, mal Fragensteller, Security oder Showgirl.
Alle Kinder zusammen aber sangen gemeinsam das Gemeinschaftslied, begleitet von den Mitschülerinnen und Mitschüler aus der Klasse, die unter der Leitung von Monika Schwarzenbacher auch ihre musikalischen Talente zeigen konnten.
Die letzte Frage müsste wohl lauten: Wer wird denn nun Superschüler?
ALLE Kinder der Klasse 3b!

Diese Artikel könnten sie auch noch interessieren:

Sieg beim Landesfinale der Euregio-Safety-Tour
Der Jubel über unseren Erfolg ist groß. Am 04. Juni wurden wir, die Klasse 4b bei der Euregio-Safety-Tour in Salzburg Landessieger und durften auch einen tollen Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Bei der Kindersicherheitsolympiade in der Schwarzenberg-Kaserne traten 380 Schülerinnen und…
Saaldorfer Grundschüler entdecken die Hecke
Seit April ist die Grundschule Saaldorf-Surheim ausgezeichnete „Nationalpark- und Biosphärenschule“ und nimmt regelmäßig an Bildungsprogrammen der Biosphärenregion und des Nationalparks teil. Im Rahmen dieser Kooperation entdeckten 24 Kinder der Klasse 2b die heimische Hecke – angeleitet von der Bildungsreferentin Regina…
Finale Safety-Tour
Zur Safety-Tour 2024 trafen sich 14 Klassen aus den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein. Der österreichische Zivilschutzverband veranstalte wie jedes Jahr einen lehrreichen Tag mit Spiel und Spaß im Vordergrund. Die Veranstaltung legte vor allem Wert auf spielerisches Lernen bei…
Knaxiade
Am Dienstag, den 30. April nahmen alle Erst- und Zweitklässler der Grundschule Saaldorf-Surheim an der Knaxiade teil. Die Knaxiade ist eine Art Bewegungsolympiade, bei der alle Teilnehmer Gewinner sind und der Wettbewerbscharakter dadurch in den Hintergrund gestellt wird. David sagt…
Experimente mit Feuer in der Klasse 3b
Die Klasse 3b beschäftigt sich derzeit, mit ihrer Lehrerin Frau Althammer, im HSU-Unterricht mit dem Thema „Feuer“. Nachdem sie bereits wichtiges Grundwissen wie beispielsweise zum Verbrennungsdreieck sammelten, die Feuerwehr in Saaldorf besuchten und sich auch mit den wichtigsten Sicherheitsregeln auskennen,…
Wanderung zum Ziegenhof Parzinger
Die Klasse 1a/2a wanderte mit ihrer Lehrerin Frau Winkler am 5.3.24 zum Ziegenhof der Familie Parzinger nach Hausen. Besonders aufgeregt war ein Junge der Klasse, da dies der Hof seiner Eltern ist. Nach einer kurzen Einführung durch die Jungbäuerin Parzinger,…
Palmbuschen binden mit dem Obst- und Gartenverein
Am Tag vor den Osterferien durfte unsere Klasse 4a der Grundschule Surheim mit dem Obst- und Gartenbauverein Palmbuschen binden. Nach der Einführung und Erklärung durch den Vorsitzenden Simon Maier wurden aus Haselnussstecken, Weidenzweigen, Buchszweigen, Zedern- bzw. Thujenzweigen, Wacholderzweigen, Eibenzweigen und…